0221 27 78 27 53 info@kanzlei-huckert.de

      Umwandlung der eingetragenen Lebenspartnerschaft (LPartG) in eine Ehe

      Mit der Einführung der „Ehe für alle“ am 01.10.2017 wurden die bereits bestehenden eingetragenen Lebenspartnerschaften nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) nicht automatisch in Ehen umgewandelt.

      Vielmehr haben eingetragene Lebenspartner und eingetragene Lebenspartnerinnen seit 2017 ein Wahlrecht und können im gemeinsamen Einverständnis beim Standesamt ihre eingetragene Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) in eine Ehe umwandeln lassen. Zur Umwandlung der gleichgeschlechtlichen Partnerschaft in eine Ehe muss ein Termin mit dem Standesbeamten oder der Standesbeamtin vor Ort vereinbart werden.

      Die Frauen- und Männerpaare benötigen zur Umwandlung der Lebenspartnerschaft ihr Familienstammbuch mit Geburtsurkunden und die Lebenspartnerschaftsurkunde sowie gültige Ausweisdokumente. Je nachdem ob zwischenzeitlich ein Namenswechsel, eine Einbürgerung, eine Promotion, ect. stattfand, können weitere Urkunden beizubringen sein.

      Gleichgeschlechtliche Paare sind allerdings nicht gezwungen, ihre eingetragene Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln zu lassen. Sie können auch bei der eingetragenen Lebenspartnerschaft bleiben. Nur eine Neuregistrierung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft ist ab dem 01.10.2017 nicht mehr möglich.

      Über Simone Huckert

      Über Simone HuckertSimone Huckert ist seit 2005 als Rechtsanwältin tätig, seit 2012 mit eigener Kanzlei in Köln.

      Simone Huckert ist Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht.

      ✆ 0221 277 827 53
      ✉ info@kanzlei-huckert.de

      Call Now Button